5.000 Euro für den Wünschewagen

Scheckuebergabe Bild2 webAktion "Orthomol mit Herz" unterstützt Ehrenamtsprojekt

 

Der Wünschewagen Rheinland-Pfalz freut sich über eine Spende in Höhe von 5.000 Euro. Dieser Betrag wurde jetzt in Form eines symbolischen Schecks durch die Referentin für orthomolekulare Medizin und Gebietsmanagerin Rheinland-Pfalz der Firma Orthomol, Iris Bofarull gemeinsam mit ihrem Team an die Projektverantwortlichen des ASB übergeben.


Im Rahmen der Übergabe zogen die Projektkoordinatoren des ASB, Dirk Beyer und Christina Kunde eine Zwischenbilanz des Projekts. Der Wünschewagen Rheinland-Pfalz ist seit dem 12. Januar unterwegs und hat in dieser Zeit 16 Fahrten durchgeführt, um schwerstkranken Menschen einen letzten Wunsch zu erfüllen. „Hinter jeder Fahrt steckt eine eigene, oftmals traurige Geschichte.", so Dirk Beyer. „Wir merken aber bei jeder Wunscherfüllung, dass wir den Betroffenen selbst, aber auch deren Familien einen Tag voller Freude bereiten. Das hilft den Fahrgästen und auch uns als Organisatoren oder dem ehrenamtlichen Bordteam sehr.", so Christina Kunde weiter.
Auch die Rückmeldungen, die der Wünschewagen aus Kliniken oder Hospizen erhält, sind ausschließlich positiv. ‚Er habe selten einen so fröhlichen Patienten gesehen', war die Rückmeldung des ärztlichen Leiters einer Palliativstation, nachdem der Wünschewagen den Fahrgast wieder zurück in die Klinik gebracht hatte.

Durch diese Rückmeldungen und die Berichte über die bislang durchgeführten Fahrten sah sich auch das „Team Orthomol" bestätigt, das Projekt des ASB zu unterstützen. Iris Bofarull hatte vom Wünschewagen gehört, sich daraufhin näher informiert und sich für die Förderung stark gemacht. Bei der Aktion „Orthomol mit Herz" stand es dann auf der Vorschlagsliste und wurde gemeinsam mit zwei weiteren sozialen Projekten aus über 30 Vorschlägen von der Unternehmensleitung ausgewählt. „Hier ist das Geld genau richtig. Das Projekt selbst und der Einsatz der Ehrenamtlichen verdienen größten Respekt.", ist sich Bofarull gemeinsam mit ihrem Team sicher.

Der Wünschewagen Rheinland-Pfalz ist ein Ehrenamtsprojekt des ASB. Mit dem Wünschewagen, wird schwerstkranken Menschen mit einer geringen Lebenserwartung ein letzter Wunsch erfüllt. Die Fahrten werden von einem ehrenamtlichen Bordteam durchgeführt. Dabei hat mindestens eine Person des Teams immer eine rettungsdienstliche Ausbildung. Außerdem nehmen die Ehrenamtlichen vor ihrem Einsatz an einer speziellen Schulung teil. Die Wunscherfüllung ist für den Fahrgast und eine Begleitperson grundsätzlich kostenlos. Der Wünschewagen erfüllt Wünsche aus dem gesamten Bundesland und fährt zu Wunschorten deutschlandweit.

Weitere Informationen zum Wünschewagen gibt es unter www.wuenschewagen.com.

 

Button EHKurse

 

Button EaR

 

Button HNR

   

facebook