ASB bildet neue Schülersanis an der Westendrealschule aus

Die neuen Schülersanis mit ihrem betreuenden Lehrer Peter Baumann (l.) beim ASBAb sofort an der Schule im Einsatz

Nach dem erfolgreichen ersten Schulsanitätsdienst-Lehrgang an der Westend Realschule hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) in einem zweiten Lehrgang jetzt 15 neue Schulsanitäter ausgebildet.
Im Rahmen dieser speziellen erweiterten Erste Hilfe Kurse lernen die Schülerinnen und Schüler neben den Standardmaßnahmen der Ersten Hilfe auch viele weitere Handgriffe zur Erstversorgung von Jugendlichen und Erwachsenen während des Schulbetriebs. Während der Schulzeit werden die frischgebackenen Sanis jetzt nach einem Dienstplan eingesetzt und helfen, falls sie gebraucht werden. Ein Team aus zwei Schülern hat täglich Bereitschaft und kann im Notfall sogar auch aus dem Unterricht geholt werden, um Hilfe zu leisten.
Im Lehrgang, der abwechselnd beim ASB oder in der Schule stattgefunden hat, wurden verschiedene Notfallbilder, wie zum Beispiel Sportverletzungen, Knochenbrüche oder auch internistische Erkrankungen angesprochen und die notwendigen Maßnahmen unterrichtet und geübt. In einer schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung stellten die neuen Ersthelfer ihr Können dann unter Beweis. Dirk Beyer, Leiter der Breitenausbildung beim ASB freut sich, dass die Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler der Westend Realschule zur Ersten Hilfe weiterhin ungebrochen ist: „Ein schneller und guter Heilungsverlauf einer Krankheit oder Verletzung hängt maßgeblich auch von der raschen und richtigen Erstversorgung ab. Mit den Kenntnissen aus dem Schulsanitätsdienstlehrgang sind die Schülerinnen und Schüler bestens für diese Aufgabe gerüstet." Besonders stolz ist Beyer darauf, dass die Schülerinnen und Schüler teilweise sogar ihren freien Samstag geopfert haben, um sich ausbilden zu lassen. „Wenn Schüler sogar in ihrer Freizeit zu einem solchen Lehrgang bereit sind, ist das ein Zeichen ganz besonderer Motivation."Nach der Versorgung durch die Schülersanis werden die Patienten dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung und zum Transport ins Krankenhaus oder zum Arzt übergeben. Auch diese Zusammenarbeit wurde im Lehrgang angesprochen und wird in regelmäßigen Fortbildungen thematisiert. Auf einem eigenen Einsatzprotokoll werden die getroffenen Maßnahmen dokumentiert, so dass eine qualifizierte Übergabe an den Rettungsdienst gewährleistet ist.

 

Button EHKurse

 

Button EaR

 

Button HNR

   

facebook