Adventskalender für kleine Patienten

ASB Geschäftsführer Ralf Hoffmann, Chefarzt der Kinderklinik Prof. Dr. Heino Skopnik und ASB Pressesprecher Dirk Beyer (v.l.) bei der Übergabe der AdventskalenderBeliebte Vorweihnachtsaktion des ASB

Seit Samstag wird den kleinen Patienten der Kinderklinik des Klinikums Worms wieder der Aufenthalt versüßt. Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) hat wie in den vergangenen Jahren rund 80 Adventskalender gestiftet.
ASB Geschäftsführer Ralf Hoffmann und der Leiter der Öffentlichkeitsarbeit Dirk Beyer haben die bei allen Kindern beliebten Kalender an den Chefarzt der Kinderklinik, Prof. Dr. Heino Skopnik übergeben. Mit der Aktion wollen die Samariter die Vorfreude der Kinder auf das Weihnachtsfest versüßen. Sie hoffen, dass den kleinen Patienten durch die Adventskalender etwas Weihnachtsvorfreude geschenkt wird.

Professor Skopnik freute sich über die erneute Aktion und lobte die gute Zusammenarbeit des Klinikums mit dem ASB. Aus der Resonanz der vergangenen Jahre wissen die Samariter, dass ein kleines Geschenk, wie ein Adventskalender ein Beitrag sein kann, dass die Kinder ihren Krankenhausaufenthalt auch längere Zeit in positiver Erinnerung behalten.
Der ASB rundet mit der Verteilung der Adventskalender in der Kinderklinik seine Arbeit im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe ab. Auch der ASB Kinderschutzdienst und der eigene Kinderhort in Alzey haben Adventskalender erhalten.

 

 

Button EHKurse

 

Button EaR

 

Button HNR

   

facebook