Hausmeisterservice Andreas Günther unterstützt Wünschewagen

Spendenuebergabe Guenther1.500 Euro für letzte Wünsche

Mit 1.500 Euro unterstützt der Hausmeisterservice Andreas Günther aus Worms-Herrnsheim den ASB Wünschewagen. Seit Jahren spendet das Unternehmen in der Vorweihnachtszeit an soziale Projekte. In diesem Jahr überreichte Andreas Günther den Betrag an Projektkoordinator Dirk Beyer in Worms.

Für Andreas Günther ist es eine Herzensangelegenheit, den Wünschewagen zu unterstützen. Durch Medienberichte wurde er auf das Projekt aufmerksam und musste nicht lange überlegen, an wen seine jährliche Spende in diesem Jahr gehen soll. Bei der Übergabe informierte er sich bei Projektkoordinator Dirk Beyer von den Wormser Samaritern über den aktuellen Stand. Insgesamt 68 Wünsche konnten bislang erfüllt werden. Weitere Anfragen sind momentan in Bearbeitung. Die Wünsche sind vielfältig. „Von der Fahrt ans Meer, ins Fußballstadion bis zum Besuch der Familie war alles dabei", so Beyer. Das Geld wird den Fahrgästen im Rahmen der Wunscherfüllung unmittelbar zu Gute kommen, versicherte Beyer, der sich herzlich bei Andreas Günther bedankte.

Der Wünschewagen Rheinland-Pfalz erfüllt seit Januar 2017 schwerstkranken Menschen aus dem gesamten Bundesland einen letzten Wunsch. Dabei reichen die Möglichkeiten der Wunscherfüllung von der Teilnahme an der Familienfeier über den Besuch von kulturellen oder Sportveranstaltungen bis zur Fahrt ans Meer, um ein letztes Mal die typische Meeresluft zu riechen oder das Rauschen der Wellen zu hören. Die Wunschfahrt in einem dafür extra ausgestatteten und neu ausgebauten Fahrzeug ist für den Fahrgast und eine Begleitperson komplett kostenlos. Die Fahrten werden durch ein ehrenamtliches Bordteam, in der Regel mit medizinischer oder pflegerischer Ausbildung und entsprechenden speziellen Schulungen durchgeführt.

Weitere Infos zum Projekt Wünschewagen erhalten Sie hier.

 

Button EHKurse

 

Button EaR

 

Button HNR